Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Detaillierte Informationen zur Verwendung von Cookies finden Sie in unser Datenschutzerklärung.

Reisebüro Friedrich Gross

Lufthansa City Center Business Travel

Lufthansa City Center Reisebüros in Ihrer Nähe

Alle Lufthansa City Center anzeigen
icon message

Abenteuer Lost City Trek – Kolumbien

Wunderschöner Morgen auf dem Lost City Trek
Die Naturkulisse, die aufgehende Sonne und die stimmungsvolle Atmosphäre lassen Lena für einen Moment jegliche Alltagssorgen vergessen. Kolumbien hat ihr Herz erobert und ein Moment ist ihr dabei ganz besonders im Gedächtnis geblieben:
 
Schon fast 10 Tage Rundreise haben wir hinter uns, als Cindy und ich in Santa Marta (Kolumbien) ankommen. Es ist spät abends und wir wollen nur noch schlafen. Dennoch sind wir voller Vorfreude und können noch nicht glauben, dass der letzte Abschnitt unserer Kolumbienreise beginnt. Die 4-tägige geführte Wanderung zur Verlorenen Stadt, einer versteckten Stätte des indigenen Stammes der Tayronas, hat einen äußerst beschwerlichen und anstrengenden Ruf. Dennoch reizt uns das Abenteuer fernab von Handyempfang und Zivilisation sehr. Ich sehe uns noch heute vor mir, wie wir am Vorabend unsere kleinen Rucksäcke aus dem großen Backpack bestücken und nochmals im Kopf gemeinsam durchgehen, um nichts Wichtiges für unterwegs zu vergessen.
 
Am nächsten Tag geht es früh los. Der erste Abschnitt der Wanderung ist sehr steil. Es geht den ganzen Nachmittag nur bergauf. Natürlich machen wir genug Pausen und freuen uns umso mehr, als wir im abendlichen Camp ankommen. Nach dem Abendessen und zwei Bier sind wir so kaputt von den Strapazen des Tages, dass wir müde ins Bett fallen.
 
Der nächste Morgen hat sich durch einen ganz bestimmten Moment in mein Gedächtnis eingebrannt: Im Morgengrauen und noch total verschlafen beginnen wir weiter zu wandern. Nach den ersten zwei oder drei Kilometern überrascht uns die Naturkulisse vollkommen. Wir erreichen einen Wegabschnitt mit besonders weitem Blick auf die Sierra Nevada. Die Sonne blitzt gerade in diesem Moment zwischen den Hügeln aus der Ferne hervor, was die Atmosphäre noch stimmungsvoller macht. Mit der Geräuschkulisse in den Ohren, dem besonderen Duft in der Nase und diesen unvergesslich warmen ersten Sonnenstrahlen des Tages im Gesicht macht sich ein Gefühl von Dankbarkeit bei mir breit. Hier sein zu können, in diesem Moment, ist absolut nicht selbstverständlich. Es ist ein Geschenk und das wird mir in dieser Situation noch viel bewusster. Dieser Gedanke begleitet mich auch noch den Rest der Wanderung und lässt mich neue Energie schöpfen.

Der spätere Besuch der Verlorenen Stadt und die Wanderung dorthin sind ein einmaliges Erlebnis, das ich niemals vergessen werde. Jedoch ist genau dieser eine Moment des bewussten Abschaltens aller Alltagssorgen mein absoluter Glücksmoment!
 

Zertifizierungen

  • Beste Kundenberatung – Handelsblatt
  • Bester Mittelstands Dienstleister – WirtschaftsWoche